Einige Fragen werden uns im Studienbüro immer wieder gestellt. Diese sind hier kurz beantwortet und mit weiteren Informationsseiten verlinkt.

Foto: Studierende sitzen Im Hörsaal an Tischen verteilt und folgen einer Vorlesung
Studierende während einer Vorlesung, Foto: Swen Reichold

Prüfungen

Eine Einsendung der AUB bei Erkrankung zum Prüfungstermin ist nicht notwendig, sondern das Formblatt „Bescheinigung zur Prüfungsunfähigkeit”. Dieses muss spätestens am dritten Werktag nach Krankschreibung im Prüfungsamt Theologie für Prüfungen der Theologischen Fakultät eingehen.

Während der Prüfung ist das Mitführen von Mobiltelefonen, Smartphones oder anderer Elektronischer Kommunikationsmittel grundsätzlich nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen werden als Täuschungsversuch gewertet. Studierende, die zu Beginn der Prüfung merken, dass sie ihr Handy oder ihre Handys dabei haben, können dieses oder diese während der Prüfung bei der Aufsicht hinterlegen.

Klausureinsicht ist nach Bekanntgabe der Noten im Prüfungsamt Theologie zu den Sprechzeiten möglich.

In der Notenübersicht in AlmaWeb sehen Sie nur vollständig belegte Module, bei denen Sie die Prüfung angetreten haben. Die einzelnen Lehrveranstaltungen eines Moduls werden nicht angezeigt und nicht durch die Lehrenden bestätigt.

Studium

Das akademische Jahr unterteilt sich in zwei Semester mit jeweils einer Vorlesungszeit – in der Regel 14 Wochen und daran anschließend der vorlesungsfreien Zeit, die zur Forschungen, Summerschools und Grabungen, für Praktika und Arbeit sowie der Anfertigung von Seminararbeiten dienen. Der Akademischer Kalender der Uni Leipzig wird zentral erstellt und gepflegt.

Eine Besonderheit der Vorlesungszeit im Sommersemester ist die Pfingstwoche, in der Exkursionen und Blockseminare stattfinden. Die meisten wöchentlichen Lehrveranstaltungen entfallen daher.

Für das Studium der evangelischen Theologie benötigen Sie Kenntnisse des Latein, Hebräischen und Griechisch gemäß den Abiturergänzungsprüfungen „Latinum”, „Hebraicum” und „Graecum”, die Sie studienbegleitend in den ersten Semestern ablegen können. Die Sprachkurse werden durch das Lektorat für Alte Sprachen (LAS) angeboten.

Für den Studiengang Evangelische Religion Staatsexamen Höheres Lehramt an Gymnasien benötigen Sie das Latinum sowie Kenntnissprüfungen entweder im „Neutestamentlichen Griechisch” oder „Biblischen Hebräisch”. Die Sprachkurse können Sie mit max. 15 LP in den Bereich „fachnahe Schlüsselqualifikationen” einbringen. Auch diese Kurse werden durch das LAS angeboten.

Studierende im Universitätsverbund Halle-Leipzig-Jena können sich kostenfrei auf Lehrveranstaltungen der jeweils anderen Fakultäten bewerben. Für alle anderen Bewerbergruppen gibt es andere Regelungen, die auf der zentralen Website dargelegt sind. Bitte nutzen Sie dafür das dort abrufbare Anmeldeformular. Sie benötigen für die Theologische Fakultät nur ein Formular, ungeachtet der Anzahl der Kurse, die Sie belegen.

Leipziger Studierende der evangelischen Theologie beachten bitte die Regelungen der Gasthörerschaft in Halle und Jena. Studienleistungen werden unter Vorlage von Teilnahmebestätigungen (Belegbogen Wahlbereich) oder Leistungscheinen im Studienbüro Ihren Modulen zugeordnet. Studierende des Lehramts evangelische Religion kontaktieren bitte vorab die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Studienbüro Theologie, wenn eine Übernahme von Lehrveranstaltungen für Module gewünscht ist, da nur für die Studiengänge Evangelische Theologie weitgehende deutschlandweite Rahmenordnungen gegenseitige Anerkennungen ermöglichen.

Der gesamte studentische Lebenszirkel Bewerbung-Studium-Abschluss ist im Universitätscampussystem AlmaWeb abgebildet. Daneben steht mit Tool ein System zur Einschreibung in Module bereit, die durch viele unterschiedliche Studierendengruppen belegt werden.

An der theologischen Fakultät ist eine Abmeldung von Lehrveranstaltungen und Modulen generell nur in AlmaWeb möglich.

Ebenso werden Ihnen das kommentierte Vorlesungsverzeichnis, aber auch Ihre Prüfungsergebnisse und die Notenübersicht in AlmaWeb angezeigt. Nach der Bewerbungsphase haben Sie nur noch mit Ihren studentischen Zugangsdaten (IDM) Zugang zu Ihren Daten. Das Vorlesungsverzeichnis ist in weiten Teilen öffentlich einsehbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Leitbild unserer Fakultät

mehr erfahren

Forschung

mehr erfahren