Erstmals 2002 wurde von unserem Institut in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens der Leipziger Religionslehrertag organisiert. Dieser bietet Religionslehrkräften die Möglichkeit Informationen über aktuelle religionspädagogische Fragen oder Themenfelder einzuholen. Es geht vor allem darum, neue Anreize für die Arbeit in Schule und Gemeinde zu schaffen.

Für aktuelle Informationen zur Anmeldung, Datum und Ablauf besuchen Sie bitte die offizielle Webseite des Leipziger Religionslehrertags

Jedes Jahr steht der Religionslehrertag unter einem anderen Motto. Wir versuchen jedes Jahr möglichst strittige und aktuelle Themen aufzunehmen. Diese werden in Vorträgen und Workshops gemeinsam bearbeitet. Gerahmt wird das Programm von Gottesdienst und Musik.
In der Vergangenheit erwies sich der Religionslehrertag für Religionslehrkräfte aller Art als sehr fruchtbar und nützlich. Die hohen Teilnahmezahlen bestätigen das. Der Religionslehrertag ist als Fortbildung vom Sächsischen Kultusministerium genehmigt.

Themen des Leipziger Religionslehrertages
Klassischen Themen des Lehrplans und ‚Dauerbrenner‘ des Religionsunterrichts, wie etwa Jesus Christus, die Reformation, Prophetie und Tod sind in der Vergangenheit Thema gewesen. Aber auch kontroversere Themen, über die es Diskussionen gibt und die schwierig zu vermitteln sind, möchten wir sprechen.

So thematisierten wir in der Vergangenheit beispielsweise:

  • Religion - Gesellschaft - Politik: Theologisch-ethische Urteilsbildung im Religionsunterricht (2019)
  • das Verhältnis von Religion und Naturwissenschaft (2018)
  • die Rolle von Mission im Religionsunterricht (2017)
  • den Islam als Thema des Religionsunterrichts (2016)
  • die Frage nach ökumenisch sensiblem Religionsunterricht (2015)
  • Liturgie und Rituale in Religionsunterricht und Schulleben (2014)

 

Mit dem Religionslehrertag wollen wir dabei helfen religiöse Bildung spannend zu halten. Teilnehmende sollen sich austauschen und gegenseitig anregen iund alle Besuchenden sollten für ihren eigenen Unterricht etwas mitnehmen. Der Religionslehrertag kann dabei helfen, sich gegenseitig zu inspirieren, um den Religionsunterricht und die Gemeindearbeit lebendig, aktuell und kritisch zu halten. Auch das Knüpfen neuer Kontakte ist uns ein wichtiges Anliegen.

Das könnte Sie interessieren

Unsere Lehramts­studiengänge

mehr erfahren

Profil des Instituts

mehr erfahren

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

mehr erfahren