Nachricht vom

Am 17. Januar 2022 wird die Theologische Fakultät der Evangelisch-Lutherischen Landeskirches Sachsens von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr in bewährter Weise den Studientag für Pfarrerinnen und Pfarrer organisieren. 2022 zum Thema: „Religion und Öffentlichkeit“.

Religion drängt auf Kommunikation. Der christliche Glaube möchte öffentlich werden und in die Gesellschaft hineinwirken. Wie die Kirche am besten öffentlichkeitswirksam werden kann, darüber wird immer wieder gestritten. Seit ein paar Jahren drehen sich die Auseinandersetzungen vor allem um die Haltung der Kirche in einer Situation polarisierter öffentlicher Debatten. Ganz aktuell strittig ist die Rolle der Kirche in der Corona-Pandemie. Hat die Kirche hier tatsächlich versagt, wie die frühere thüringische Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht behauptet hat?

In den Vorträgen, Workshops und Diskussionen des 4. Studientages für Pfarrerinnen und Pfarrer steht das Verhältnis von christlicher Religion und Öffentlichkeit einerseits grundsätzlich zur Debatte. Andererseits wird dieses Verhältnis im Zusammenhang neuerer und gegenwärtiger Herausforderungen reflektiert, wobei auch die Bedeutung der älteren wie der der sogenannten neuen Medien berücksichtigt wird.

Die Theologische Fakultät der Universität Leipzig lädt in Kooperation mit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens zum 4. Studientag für Pfarrerinnen und Pfarrer am 17. Januar 2022 in die Leipziger Propsteikirche ein. Das Grundanliegen des Studientages ist es, aktuelle Probleme der kirchlichen Arbeit mit theologisch-wissenschaftlichen Einsichten so ins Gespräch zu bringen, dass die Arbeit im Pfarramt davon profitieren kann.